Guten Morgen! | Heute ist Montag der 22. Juli 2024 | Sommerzeit : 03:36:29 Uhr | Aktuelle Entscheidung des BGH : Umlage von Prozesskosten der in einem Beschlussklageverfahren unterlegenen Gemeinschaft auch auf die obsiegenden Wohnungseigentümer

Präsentation der Kanzlei : Startseite |Die Kanzlei stellt sich vor |Geschichte, Entwicklung und Tätigkeit der Kanzlei


Arbeitsschwerpunkte : Arbeitsrecht |Verkehrsrecht |Familienrecht |Sozialrecht |Zivilrecht |
Kosten : Beratungs- und Verfahrensfinanzierung |Kosten und Gebühren |
Kontakt : Postkasten |via Telefon |Herunterladen von Formularen |
Sonstiges : Neuigkeiten vom Bundesverfassungsgericht |Neuigkeiten vom Bundesgerichtshof |Neuigkeiten vom Bundesverwaltungsgericht |Mandanteninfo |Prozeßkostenrechner |Währungsrechner |Kalender |Impressum und Haftungsausschluß |

 




Familienrecht Lexikon A - Z / Scheitern der Ehe

Scheitern der Ehe ist Voraussetzung für die Ehescheidung. Das Gesetz (§ 1566
BGB) enthält hierfür zwei unwiderlegbare Vermutungen: einjähriges Getrenntleben
und einverständliches Scheidungsbegehren (beiderseitiger Scheidungsantrag oder
Zustimmung des Antragsgegners zum Scheidungsantrag) oder dreijähriges
Getrenntleben. Trifft eine der beiden Vermutungen zu, muss das Familiengericht
nicht mehr prüfen, ob die Ehe gescheitert ist.

Besucherzähler: 3405
Besucher-Online: 46

zurück zur Hauptseite


© 2006-2024 Rechtsanwalt Bernd Wünsch